Technikum Lage

Wo Ziegler zu Meistern und Lipper zu Ingenieuren wurden

Die Mechanisierung der Ziegelherstellung erforderte Anfang des 19. Jahrhunderts eine bessere Ausbildung der lippischen Ziegler. Nach der bereits 1897 in Lego eröffneten Zieglerschule kam1906 in Lage eine weitere hinzu. Sie ging 1911 in das von dem Ingenieur Wilhelm Quest gegründete private Lippische Polytechnische Institut in der Langen Straße 117 über. Nach den Entwürfen der Architekten Richts aus Lage in den Jahren 1924 bis 1926 ein neues Hauptgebäude im für die Zeit typischen neoklassizistischen Stil. Im Technikum konnten die Ziegler im Winter, nach Ende der Ziegelkampagne, Meisterkurse besuchen. Gleichzeitig bot die Schule Brenner- und Sprengkurse sowie Kesselwärterlehrgänge an. Daneben bildete sie Ingenieure in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Tonindustrie und Architektur aus. Seine wirtschaftlich stärkste Zeit hatte das Technikum in den 1930er Jahren. Die damals 700 bis 800 Schüler und Studenten kamen nicht nur aus Lippe, sondern z. B. auch aus den Niederlanden. Während des NS-Regimes baute das Nationalsozialistische Flieger-Korps (NSFK) am Technikum Flugzeugmodelle. Ab 1943 arbeiteten hier Ingenieure der Firma Focke-Wulf Flugzeugbau aus Bremen an der Entwicklung von Flugzeugteilen aus Kunststoff für die Kriegsproduktion. Für die Flugzeugindustrie bildete die Schule 150 technische Zeichnerinnen aus. Mit Gründung der Fachhochschule Lippe endete 1970 der Unterricht am Technikum. Nach Umbau und Renovierung 1994/95 beherbergt das Gebäude heute die Musikschule und die Volkshochschule Lippe-West. Im Inneren sind keine Einbauten aus der Zeit der Ingenieurschule erhalten. Ein Faltblatt informiert über ihre Geschichte. Im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage dokumentiert eine Ausstellung die Bedeutung der Schule für die Ausbildung der Ziegler.

Technikum Lage
Volkshochschule Lippe-West
Lange Straße 124
32791 Lage
Tel. (0 52 32) 9 55 00
vhs@vhs-lw.de
www.vhs-lw.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 9 – 12 Uhr
Di 14 – 16 Uhr;
Do 15 – 17 Uhr
(nicht in den Schulferien)

ÖPNV
Haltestelle Friedrichstraße (Bus)

Technikum Lage