Stärke- und Nudelfabrik Niemöller

Die Nudelfabrik als Medienstandort

Heinrich Niemöller gründete 1878 an der damaligen Wilhelmstraße und heutigen Carl-Bertelsmann-Straße 3 in Gütersloh eine Fabrik zur Herstellung von Stärke und Puddingpulver, die kurz darauf auch Malz- und Kornkaffee, Nährmittel und Chemikalien produzierte. Nach dem Tod des Gründers übernahm dessen Bruder Albert die Leitung des Unternehmens, in das 1917 die Geschwister Brockmann als Geschäftsführer eintraten. Seit den 1930er Jahren wurden auch Nudeln unter dem Firmennamen Niemöller & Brockmann (NIBRO) produziert. Daher ist das Gebäude in der Gütersloher Bevölkerung als „Nudelfabrik“ bekannt. Im Zweiten Weltkrieg erlitt das Gebäude schwere Bombenschäden. Nach einem Brand 1948 wurde die dort angesiedelte Kaffeerösterei aufgegeben. Wenig später wurde das Gebäude nur noch als Lagerraum für Baustoffe und landwirtschaftliche Produkte genutzt. Zwischen 1950 und 1973 war in Teilen des Gebäudes die Hausdruckerei der Firma Bertelsmann untergebracht. Ab 1965 gehörte das Gebäude den Wirus-Werken, die darin eine Schlosserei und eine Ausbildungswerkstatt unterbrachten. 1996/97 wurde der Komplex umgestaltet, wobei dessen historische Bausubstanz genutzt und mit modernen Attributen ausgestattet wurde. In den entstandenen Büro- und Produktionsräumen ist heute die Medienfabrik Gütersloh ansässig. Die Werbeagentur bietet vielfältige Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen an. So entstehen in der ehemaligen Nudelfabrik heute beispielsweise Drucksachen, wie die Zeitschrift eve, das Kundenmagazin des Naturkostfachhandels, die Zeitschrift Extratour, das Mitgliedermagazin des Deutschen Jugenherbergswerks, oder Werbekampagnen für die Deutsche Post oder Bertelsmann. Emsige Medienluft kombiniert mit entspannt-mediterraner Küche können Besucher im Restaurant Medium im Erdgeschoss des Gebäudes genießen.

Stärke- und Nudelfabrik Niemöller /Medienfabrik Gütersloh
Carl-Bertelsmann-Straße 33
33330 Gütersloh
Öffnungszeiten
nur Außenbesichtigung möglich
ÖPNV
Hauptbahnhof Gütersloh

Gütersloh Nudelfabrik