Holter Eisenhütte

Der „Reichskochofen“ aus Schloß Holte

1839 gründete Friedrich Ludwig Tenge auf dem Gelände des Holter Jagdschlosses eine Eisenhütte. Ausgerüstet mit einem Hochofen, drei Kupolöfen, einer Maschinenfabrik, Emaillierwerk und Schleiferei nahm die Hütte 1842 die Produktion auf. Die Raseneisenerz- und Brauneisensteinvorkommen in der Umgebung lieferten den Rohstoff für die Produktion. Aus dem Holter Forst kam die notwendige Holzkohle, und ein kleiner Wasserlauf produzierte die Energie für zwei oberschlächtige Wasserräder, die die Gebläse der Öfen und die Werkzeugmaschinen antrieben. 1955 umfasste der weitläufige Komplex der Hüttenanlage 22 ineinander verschachtelte Gebäude. Dazu gehörten auch Wohnungen für Angestellte und Arbeiter. 1966 stellte die Hütte den Betrieb ein. Die Produktpalette der Holter Eisenhütte war ausgesprochen vielseitig: Sägegatter und landwirtschaftliche Geräte wie Göpel und Häcksler gehörten ebenso dazu wie Teigknetmaschinen für Bäckereien, Mühlenanlagen, Gussteile für Glashütten und Maschinenteile für Papierfabriken. Eine Spezialität der Holter Eisenhütte waren die sogenannten Sparherde, von denen allein 1908 ca. 10 000 Stück verkauft wurden. In zahlreichen Haushalten standen diese seit 1891 produzierten „Reichskochöfen“. Über die Vielfalt der Produkte informiert eine Ausstellung im Schloß Holter Rathaus. Dort sind neben zahlreichen, zum Teil sehr dekorativ gestalteten Öfen auch emaillierte Töpfe und Bräter, Ofenplatten, gusseiserne Geräte aller Art und vor allem zahlreiche Fotos zu sehen. Ein Förderverein Industriemuseum Schloß Holte-Stukenbrock arbeitet an Konzepten für ein Museum zur Industrialisierungsgeschichte der Stadt.

Ausstellung Holter Öfen im Rathaus
Rathausstraße 2
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Tel. (05207) 89050

Holter Eisenhütte
Am Schloß
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
info@industriemuseum-shs.de
www.industriemuseum-shs.de

Öffnungszeiten
Rathaus
Mo – Fr 8 – 12 Uhr u.
Mo – Do 13.30 – 16 Uhr
Schloß: nur Außenbesichtigung möglich

ÖPNV
Bahnhof Schoß Holte

holter huette

Ehemalige Holter Eisenhütte. Foto: LWL-Industriemuseum