Franz Schneider Brakel (FSB) Firmenmuseum

Türöffner aus Brakel

Das Unternehmen Franz Schneider übersiedelte 1909 aus dem sauerländischen Iserlohn nach Brakel in das Gebäude einer ehemaligen Dampfschlachterei. Der Besitzer mietete einen Güterzug von der Reichsbahn und verfrachtete das 1881 gegründete Unternehmen samt Inventar und Mitarbeitern per Eisenbahn nach Westfalen. Franz Schneider fügte seinen Initialen das B für Brakel hinzu – die Marke FSB war geboren. Bis in die 1950er Jahre waren klassische Möbelbeschläge die meistgefertigten Produkte des Hauses. Kommodengriffe, Schlüsselbleche und Knöpfe für Schubladen – jeweils im aktuellsten Design – bezogen die in der Region expandierende Möbelindustrie und Verbraucher aus Brakel. Zusätzlich wurden bereits vor dem Zweiten Weltkrieg Türdrücker aus Blech und Bakelit hergestellt. Diese wurden in dem 1951 erschienenen Katalog wieder angeboten. In der Nachkriegszeit verwendete FSB erstmals Leichtmetall. In den ersten Jahren entwickelten werkseigene Stahlgraveure die Modelle für Klinken und stellten die Prototypen in Handarbeit her. Zu den innovativsten Entwicklern ist Johannes Potente zu zählen, der ein bis in die Gegenwart gültiges Handformdesign entwickelte. Heute gestalten weltberühmte Designer Griffe für das westfälische Unternehmen. Alessandro Mendini, Hartmut Weise, Mario Botta, Ludwig Wittgenstein, Hans Hollein, Jasper Morrison, Josef P. Kleihues, Philippe Starck und viele andere haben in den letzten Jahren Klinken für FSB entworfen. 1992 erhielt das Unternehmen den Bundespreis für Produktdesign für das Griffprogramm von Jasper Morrison. In einem kleinen Museum präsentiert FSB Objekte aus der langen Firmengeschichte, seine erfolgreichsten Modelle sowie außergewöhnliche und witzige Werbekampagnen der letzten Jahrzehnte. Dem Museum ist eine Bibliothek für Designgeschichte angeschlossen.

Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
Firmenmuseum
Nieheimer Straße 38
33034 Brakel
Tel. (05272) 6080
Fax (05272) 608300
info@fsb.de
www.fsb.de
Öffnungszeiten
auf Anfrage
ÖPNV
Bahnhof Brakel

FSB